Folgt uns auch auf Facebook

Koffer-gepackt-und-tschuess auf Facebook folgenNewsfeed abonnieren

Sonntag, 23. Dezember 2018

20. - 23.12.2018 - Weltreise - Seetage


20.12.2018
Nachdem unser Gepäck erst einmal verstaut ist, erkunden wir heute das Schiff. Dabei nehmen wir an ersten Veranstaltungen teil, z. B. an den Sportprogrammen „Arme und Schultern“ und „Bauch Beine und Po“. Diese Angebote werden fortlaufend angeboten, damit man auch Fortschritte macht. Zum ersten Mal nehmen wir im Restaurant Möwe Kaffee/Tee und Kuchen ein. Es gibt eine reichhaltige Auswahl an leckeren Torten, Törtchen und Teilchen.
Vor dem Abendessen findet in der Atlantik-Show-Lounge der Begrüßungsempfang mit reichlich Sekt statt. Dabei stellt sich die Crew vor. Auch der Kapitän nimmt teil, obwohl er auf der Brücke nicht lange fehlen darf, da wir in die Straße von Dover mit viel Betrieb einfahren. Außerdem nimmt der Wind stetig zu (Windstärke 6 Beaufort) und die Schiffsbewegungen werden immer intensiver. Deshalb findet das Galadinner nicht mit dem üblichen Shake-Hands und Kapitänsfoto statt.
Im Anschluss stellt sich in der Atlantik-Show-Lounge das Show-Ensemble vor. Der erste Eindruck ist vielversprechend.
In der Nacht spüren wir heftigen Seegang, es klappert und rappelt überall; man meint, das Wasser dringt ins Schiff ein und die Gischt reicht bis an unser Fenster auf Deck 7.

21.12.2018
Wir werden wach bei heftigstem Seegang (Windstärke 8 Beaufort). Gitti hat sich – in weiser Voraussicht – am Vorabend ein Pflaster gegen Übelkeit hinter die Ohren geklebt. Chrissi denkt, es erwischt sie nicht, Ingwerlutschtabletten würden reichen. Aber dann….


Chrissi schafft nach dem Aufstehen noch das Duschen und dann ist der Tag für sie gelaufen: Seekrankheit vom feinsten. Also Tabletten gegen Übelkeit einwerfen, erst mal nichts essen und liegende Position einnehmen. Das soll den ganzen Tag so gehen. Gitti hat den ganzen Tag völlig normal verbracht mit leichten Beeinträchtigungen.
In der Nacht nehmen die heftigen Schiffsbewegungen immer mehr ab.

22.12.2018
Heute wachen wir auf bei leichten Schiffsbewegungen (Windstärke 5 – 6 Bft), sodass wir den Tag normal angehen können. Nach dem Frühstück gibt es einen Vortrag über Madeira, zu Mittag einen leckeren Linseneintopf und danach Sport. Abends wollen wir nur eine kleine Portion essen, aber man meint es sehr gut mit uns und die Fleischportion würde locker für 3 Personen reichen. Im Anschluss gibt es einen sehr schönen Abend mit Manuel Torres (Gesang und Gitarre).

23.12.2018
Heute ist der letzte Seetag vor Madeira, die See hat sich beruhigt, die Temperaturen steigen auf 18 Grad. Neben dem üblichen Bordprogramm und den normalen Mahlzeiten gibt es heute um 11.30 Uhr einen Maritimen Frühschoppen und die Advents-Teezeit um 16 Uhr. 


Ab 21.15 Uhr soll auf dem Außendeck noch ein Weihnachtsmarkt stattfinden. Jetzt können wir auch verstehen, warum die Aussage kursiert, dass man pro Reiseabschnitt (2-3 Wochen) drei Kilogramm an Gewicht zunehmen soll. Wir wollen das gar nicht für die Weltreise hochrechnen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Zuletzt gepostet

Kreta Georgioupolis - eine Woche Badeurlaub und Mee(h)r

Ende September 2021 eine Woche mit Biggi und Micha Wir flogen mit Condor nach Chania auf Kreta. Als wir am Flughafen ankamen, erfuhren w...

Beliebte Posts